Alle Produkte in der Übersicht

Sanftanlauf- und Sanftauslaufgeräte Übersicht

Sanftanlauf- und Sanftauslaufgeräte Übersicht

Die Sanftanlauf- und Sanftauslaufmodelle der Serien SoftCompact® und LEKTROMIK® im Überblick

SoftCompact

SoftCompact® AM, SM

Anlaufdämpfung (AM) und Sanftanlaufgeräte (SM)
1,1 – 7,5 kW

MerkmaleAnwendungen
  • 1-/ 2-phasig gesteuert
  • 3AC 230 V, 3AC 400 V, 1/N AC 230 V
  • Anlaufmoment, Anlaufzeit sowie Auslaufzeit einstellbar
  • Sanftauslauf (nur SM2)
  • Montage auf 35 mm Hutschiene
  • Geräte anreihbar
  • Keine Steuerspannung erforderlich
  • Leicht nachträglich einbaubar
  • Interne Bypass-Relais
  • Kombinierbar mit elektronischer Gleichstrombremse
  • Förder- und Transporttechnik
  • Verpackungsmaschinen
  • Pumpen
  • Kälteverdichter
  • Wärmepumpen
  • Kranfahrantriebe
  • Allgemeine Sanftanlauf­anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau
LEKTROMIK<sup>®</sup> S2, SD2

LEKTROMIK® S2, SD2

Sanftanlauf-/Sanftauslaufgeräte LEKTROMIK®S2, SD2
4 – 2000 kW

MerkmaleAnwendungen
  • 3-phasig gesteuert
  • Breiter Spannungsbereich 3AC 110…500 V oder 3AC 220…690 V
  • Anlaufzeit und Auslaufzeit sowie Anlaufdrehmoment einstellbar
  • Rampenzeiten bis 100s möglich
  • Kombinierbar mit elektronischer Gleichstrombremse
  • Strombegrenzung und Funktionserweiterung optional möglich
  • externes Überbrückungsschutz ansteuerbar
  • Einsatz als Spannungssteller
  • S2: Option I2 integriert
  • SD2: „Delta“-Schaltung (6 Motorkabel)
  • Pumpen
  • Lüfter und Kompressoren
  • Kälteverdichter
  • Förderbänder
  • Schleifmaschinen
  • Sägen
  • Schnelllauf- und Schwerlastbänder
  • Antriebe mit polumschaltbaren Motoren
  • Maschinen mit Getriebe-, Riemen- und Kettenantrieben
  • Zentrifugen
Bremsgeräte Übersicht

Bremsgeräte Übersicht

Die Bremsgeräte der LEKTROMIK® Serien B1 und B4 im Überblick

LEKTROMIK<sup>®</sup> B1

LEKTROMIK® B1

Bremsgeräte 2,2 – 7,5 kW

MerkmaleAnwendungen
  • AC 230 V, AC 400 V,­ AC 480 V
  • Bremsmoment und Bremsabschaltzeit
    getrennt einstellbar
  • Montage auf 35 mm Hutschiene
  • Geräte anreihbar
  • Leicht nachträglich einbaubar
  • Betrieb ohne Bremsschütz möglich
  • Kombinierbar mit elektronischem Sanftanlaufgerät SoftCompact
  • Holzbearbeitungs­maschinen
  • Schleifmaschinen
  • Förderbänder mit hohen Nachlaufzeiten
  • Wuchtmaschinen
  • Zentrifugen
  • Prüfstände

Sonderausführungen, z.B. 480 V, auf Anfrage

LEKTROMIK<sup>®</sup> B4

LEKTROMIK® B4

Bremsgeräte 15 – 200 kW

MerkmaleAnwendungen
  • AC 220 – 500 V
  • Bremsmoment und Bremsabschaltzeit getrennt einstellbar
  • Stillstands­erkennung
  • Betrieb ohne Bremsschütz möglich
  • Kombinierbar mit elektronischem Sanftanlaufgerät SoftCompact LEKTROMIK S2 / SD2
  • Begrenzung des maximalen Bremsstroms
  • Holzbearbeitungs­maschinen
  • Unwuchtmotoren
  • Rollgangantriebe
  • Maschinen mit großem Trägheitsmoment z.B. Mühlen, Pressen, Zentrifugen

Bis 90 kW für USA und Kanada UL-zertifiziert

LEKTROMIK DS1

LEKTROMIK® DS1

Digitales Sanftanlaufgerät / Bremsgerät

MerkmaleAnwendungen
  • Mikroprozessor gesteuert
    • Einknopf-Bedienung
    • 2-zeiliges Display
  • Optionale Schnittstellen (u.a. Ethernet, Profinet)
  • 3 Betriebsarten:
    • Sanftanlauf – Sanftauslauf
    • Sanftanlauf – Bremsen
    • Sanftanlauf – Sanftauslauf in Delta-Schaltung
  • Hochlauf- und Auslaufzeiten getrennt einstellbar
  • geeignet für IE1-, IE2- und IE3- Motoren
  • Dreiphasengesteuerter Sanftanlauf / Sanftauslauf
  • Anlauf mit Strombegrenzung
  • Integrierte Bypass Relais zur Minimierung der Verlustleistung
  • Phasenausfall- und Drehfeldüberwachung
  • Integrierte Gleichstrombremse: vollgesteuert, 2-phasig
  • Integrierte Stillstandserkennung
  • Integrierte Auswertung der Motorwicklungstemperatur
  • Vordefinierte Parametersätze für verschiedene Applikationen
  • 2 Speicher für Anwender-Parametersätze
  • Holzbearbeitungsmaschinen (Sägen, Hobelbänke, Schleifmaschinen)
  • Maschinen mit Getriebe-, Riemen- und Kettenantrieben
  • Förderbänder, Lüfter, Kompressoren und Pumpen
  • Bremsen von Maschinen mit langen Auslaufzeiten
  • LEKTROMIK<sup>®</sup> E

    LEKTROMIK® E

    Sanftanlauf, Sanftauslauf und Bremsen von Käfigläufermotoren
    2,2 – 90 kW

    MerkmaleAnwendungen
    • Elektronische Bremse mit sehr kurzer Umschaltzeit, integrierbar im Steuergerät
    • Kompaktes Gerät, leicht nachrüstbar
    • Phasenausfall-Überwachung. Thyristoren gesperrt bei Phasenausfall beim Einschalten
    • Gerät gesperrt bei falscher Phasenreihenfolge (E2, E4)
    • Ausführung mit beliebiger Phasenreihenfolge für Rever-sierantriebe verfügbar (E22, E42)
    • Erweiterungseinheit (OPTION I1) ermöglicht:
      • Anlauf mit konstantem Strom
      • Einschaltpuls
      • Leistungserfassung mit Überlastmeldung
      • Verbesserung des cos φ bei Teillast
    • Maschinen mit Getriebe-, Riemen- und Kettenantrieben
    • Antriebe mit polumschaltbaren Motoren
    • Förderbänder, Schnellauf- und Schwerlastbänder
    • Maschinen mit großen Trägheitsmomenten, z.B. Mühlen, Pressen, Zentrifugen
    • Schleifmaschinen und Sägen
    • Verpackungsmaschinen
    • Lüfter und Kompressoren
    • Pumpen, insbesondere zur Vermeidung von Druckwellen
    Spannungssteller Übersicht

    Spannungssteller Übersicht

    Die Spannungssteller der LEKTROMIK® K3 Serie und das KIMODUL® DLS im Überblick

    LEKTROMIK<sup>®</sup> K3

    LEKTROMIK® K3

    Einphasige Spannungssteller 1,5 – 18 A

    MerkmaleAnwendungen
    • AC 230 V
    • 1-phasig gesteuert
    • Montage auf 35 mm Hutschiene
    • Kompaktes Gerät
    • Minimale und maximale Spannung getrennt einstellbar
    • Regelung elektrischer Heizungen
    • Lüfterregelung
    • Anwendungen mit einphasigen Kondensatormotoren
    • Beleuchtungsregelung
    KIMODUL<sup>®</sup> DLS

    KIMODUL® DLS

    Dreiphasige Spannungssteller 6 A

    MerkmaleAnwendungen
    • 3AC 400 V
    • 3-phasig gesteuert
    • Montage auf 35 mm Hutschiene
    • Minimale und maximale Spannung getrennt einstellbar
    • EMV-Filter für Einsatz im Wohnbereich verfügbar
    • Heizungstechnik
    • Lüfterregelung
    • Lichtsteuerung
    • Momentensteuerung bei Drehfeldmotoren, z.B. Wickelantriebe
    • Außenläufermotoren
    Brems-Chopper Übersicht

    Brems-Chopper Übersicht

    Die Brems-Chopper der TRANSOMIK® Serie B1, B2, BC1 und BC2 im Überblick

    TRANSOMIK<sup>®</sup> B1/B3

    TRANSOMIK® B1/B3

    Brems-Chopper mit integrierten Bremswiderständen
    2 – 55 kW

    MerkmaleAnwendungen
    • Betrieb am Frequenzumrichter für Netzspannungen bis 1/N AC 230 V,
      3AC 400 V
    • Bremseinsatzspannung 385 V, 670 V
    • Integrierte Bremswiderstände
    • Antriebe mit großem Trägheitsmoment
    • Antriebe mit Notwendigkeit zum schnellen Bremsen
    • Antriebe für Fördertechnik, Fahr- und Hubanwendungen
    • Nachrüstung bei vorhandenen Frequenzumrichtern ohne Brems-Chopper
    TRANSOMIK<sup>®</sup> BC1

    TRANSOMIK® BC1

    Brems-Chopper für externe Bremswiderstände
    11 – 22 kW

    MerkmaleAnwendungen
    • Betrieb am Frequenzumrichter für Netzspannungen bis 3AC 460 V
    • Bremseinsatzspannung 670 / 770 V
    • Antriebe mit großem Trägheitsmoment
    • Antriebe mit Notwendigkeit zum schnellen Bremsen
    • Antriebe für Fördertechnik, Fahr- und Hubanwendungen
    • Nachrüstung bei vorhandenen Frequenzumrichtern ohne Brems-Chopper
    TRANSOMIK<sup>®</sup> BC2

    TRANSOMIK® BC2

    Brems-Chopper für externe Bremswiderstände
    22 – 1200 kW

    MerkmaleAnwendungen
    • Betrieb am Frequenzumrichter für Netzspannungen bis 3AC 460 V,
      575 V, 690 V
    • Bremseinsatzspannung 670/770 V,
      840/960 V, 1065/1155 V
    • Leistungserhöhung durch optionale Lüfter
    • Parallelschaltung für höhere Leistungen möglich
    • Antriebe mit großem Trägheitsmoment
    • Antriebe mit Notwendigkeit zum schnellen Bremsen
    • Antriebe für Fördertechnik, Fahr- und Hubanwendungen
    • Nachrüstung bei vorhandenen Frequenzumrichtern ohne Brems-Chopper
    Frequenzumrichter Übersicht

    Frequenzumrichter Übersicht

    Die Frequenzumrichter der Serie TRANSOMIK® U1 und U2 im Überblick

    TRANSOMIK<sup>®</sup> U1

    TRANSOMIK® U1

    Frequenzumrichter
    AC 110 – 480 V / 1,5 – 30 kW

    MerkmaleAnwendungen
    • Selbstadaptierende PWM ohne feste Schaltfrequenz mit folgenden Vorteilen:
      • Geringe Geräuschentwicklung
      • Hohes Anlaufmoment
      • Optimales Rundlaufverhalten bei kleiner Drehzahl
    • Bremsbetrieb auch ohne Brems-Chopper möglich
    • Steuerspannung vom Zwischenkreis abgeleitet:
      • Arbeitet schon ab 80 V
      • Geführtes Bremsen bei Netzfehler möglich
      • Gleichspannungseinspeisung möglich
    • Servicefreundlich, alle Steuer- Anschlüsse steckbar
    • Keine Parametrierung notwendig
    • Platz für Einbau kundenspezifischer Optionen
      • Technologiebaugruppe
    • Drehzahlverstellung für alle Arten von Drehstrom-Käfigläufermotoren
    • Geräuscharme Verstellung von Pumpen und Lüftern
    • Kältemaschinen
    • Fördertechnik
    • Positionierantriebe mit zyklischem Hochfahren und Bremsen
    TRANSOMIK<sup>®</sup> U2

    TRANSOMIK® U2

    Rückspeisefähige Frequenzumrichter
    3AC 200 – 480 V / 4 – 200 kW

    MerkmaleAnwendungen
    • Selbstadaptierende PWM ohne feste Schaltfrequenz mit folgenden Vorteilen:
      • Geringe Geräuschentwicklung
      • Hohes Anlaufmoment
      • Optimales Rundlaufverhalten bei kleiner Drehzahl
    • Rückspeisefähig / kein Brems-Chopper notwendig
    • Steuerspannung vom Zwischenkreis abgeleitet:
      • Arbeitet schon ab 80 V
      • Gleichspannungseinspeisung möglich
    • Servicefreundlich, alle Steuer- Anschlüsse steckbar
    • Keine Parametrierung notwendig
    • Platz für Einbau kundenspezifischer Optionen:
      • Technologiebaugruppe
    • Drehzahlverstellung für alle Arten von Drehstrom-Käfigläufermotoren
    • Geräuscharme Verstellung von Pumpen und Lüftern
    • Dynamische Antriebe
    • Positionierantriebe mit zyklischem Hochfahren und Bremsen
    GISIDIG

    GISIDIG

    Volldigitale Stromrichtergeräte für Gleichstromantriebe

    MerkmaleAnwendungen
    • Hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit und kurze Reaktionszeiten durch modernste Prozessortechnologie
    • Schnelle Prozesskommunikation über Peer to Peer RS232, RS485
    • Lösung von komplexen technologischen Aufgaben durch eine frei projektierbare Technologie-Baugruppe
    • Kurze Inbetriebnahmezeiten durch rechnerunterstützte Parametrierung und Monitoring (GISIVIS)
    • Überwachungsfunktionen wie z.B. Ein-Ausschaltreihenfolge und Störmeldungen sind in der Standardsoftware mit enthalten
    • Kompaktes Metallgehäuse mit Schwenkeinrichtung, die einen problemlosen Zugriff auf sämtliche Platinen sowie das Thyristor-Leistungsteil ermöglicht
    • Selbstinbetriebnahme
    • Hauptantrieb für Bogen- und Rotationsdruckmaschinen
    • Fahr- und Hubantriebe in der Hebezeugindustrie für Krane, Regalförderzeuge, Aufzüge usw.
    • Lift- und Seilbahnbetriebe
    • Vernadelungsmaschinen für die Textilindustrie
    • Walzwerkantriebe
    • Scherenantriebe in der Stahlindustrie
    • Papiermaschinen
    • Querschneider
    • Belastungsmaschinen für Motoren-, Turbinen- oder Getriebeprüfstände
    • Wickelantriebe für Folien, Papier, Draht usw.
    GISIPAKT

    GISIPAKT

    Analoge Stromrichter- Einbaugeräte für Gleichstromantriebe

    MerkmaleAnwendungen
    • Drehfeldunabhängiger Anschluss möglich
    • Komfortable Abstimmung des Regelverhaltens
    • Adaptiver Stromregler
    • Diagnosestecker für Inbetriebnahme und Fehlersuche
    • Automatische Sperre des Gerätes mit Selbsthaltung und externe Störmeldung über Relaiskontakt bei:
      • Phasenausfall
      • Netzunterspannung
      • Ausfall der Regler-Spannungsversorgung
      • Übertemperatur
      • Tachobruch (Option)
    • Meldung der Betriebszustände über Leuchtdioden:
      • Regler
      • Spannungsversorgung
      • Reglerfreigabe
      • Übertemperatur
      • Störung (Blinken)
      • Momentenrichtung (4-Q-Ausführung)
      • Drehzahlgrenzwerte (Option)
      • Tachobruch (Option)
    • Eingebaute Feldversorgung
    • Ausgang 0 bis ±10V zur Messung des Motorstromes netzpotentialfrei, dadurch kein Ankerstrom-Meßshunt erforderlich
    • Ausgang 0 bis ±10V zur Messung der Motordrehzahl
    • Drehzahl- und Drehmomentregelung von Gleichstrom-Nebenschlussmotoren
    • Überall dort einsetzbar, wo variable Gleichströme bzw. -Spannungen verlangt werden
    • Eignen sich wegen ihres modularen Konzeptes zum Bau einfacher Regelantriebe bis hin zur Lösung aufwendiger Mehrmotoren-Antriebssysteme in wirtschaftlicher Weise