Bremsgeräte

Bremsgerät LEKTROMIK B1
Bremsgeräte Übersicht

Bremsgeräte Übersicht

Ein elektronisches Motorbremsgerät arbeitet nach dem Prinzip der Gleichstromeinspeisung in die Statorwicklung bei Drehstrom-Käfigläufermotoren (Bremsgerät für Drehstrommotoren). Dies erzeugt ein stehendes magnetisches Feld, welches die Bewegung des Käfigläufers hemmt. Die Bremswirkung ist abhängig von der Größe des Bremsstromes. Dieser wird durch Gleichrichten der Versorgungsspannung erzeugt. Die Verwendung von Thyristoren mit Phasenanschnittsteuerung erlaubt die Einstellung des Bremsmomentes in einem großen Bereich. Das Gleichstrombremsen führt zu einer Erwärmung des Motors.

In Sanftanlauf-/Bremsgeräten oder Kombi-Geräten oder Sanftanlauf- und Bremsgeräte­kombinationen werden der Sanftanlauf und das Gleichstrombremsen in einem Gerät dargestellt. Das ermöglicht sehr kompakte, universell einsetzbare Lösungen.

Anwendungen in der Praxis:
* Elektronisches Bremsen 

Bremsgerät LEKTROMIK B1

LEKTROMIK® B1

Bremsgeräte 2,2 – 7,5 kW

Merkmale Anwendungen
  • AC 230 V, AC 400 V,­ AC 480 V
  • Einpulsige oder teil- bzw. halbgesteuerte Gleichrichtung mit angeschnittener Halbwelle
  • Bremsmoment und Bremsabschaltzeit
    getrennt einstellbar
  • Montage auf 35 mm Hutschiene
  • Geräte anreihbar
  • Leicht nachträglich einbaubar
  • Betrieb ohne Bremsschütz möglich
  • Kombinierbar mit elektronischem Sanftanlaufgerät SoftCompact
  • Holzbearbeitungs­maschinen
  • Schleifmaschinen
  • Förderbänder mit hohen Nachlaufzeiten
  • Wuchtmaschinen
  • Zentrifugen
  • Prüfstände

Sonderausführungen, z.B. 480 V, auf Anfrage

LEKTROMIK<sup>®</sup> B4

LEKTROMIK® B4

Bremsgeräte 15 – 200 kW

Merkmale Anwendungen
  • AC 220 – 500 V
  • Zweipulsige oder vollgesteuerte Gleichrichtung mit angeschnittener Vollwelle
  • Bremsmoment und Bremsabschaltzeit getrennt einstellbar
  • Stillstands­erkennung
  • Betrieb ohne Bremsschütz möglich
  • Kombinierbar mit elektronischem Sanftanlaufgerät SoftCompact LEKTROMIK S2 / SD2
  • Begrenzung des maximalen Bremsstroms
  • Holzbearbeitungs­maschinen
  • Unwuchtmotoren
  • Rollgangantriebe
  • Maschinen mit großem Trägheitsmoment z.B. Mühlen, Pressen, Zentrifugen

Bis 90 kW für USA und Kanada UL-zertifiziert